GEFMA Deutscher Verband für Facility Management

GEFMA ist die Abkürzung für „German Facility Management Association“ (Deutscher Verband für Facility Management – www.gefma.de) Der Verein GEFMA wurde 1989 gegründet. Zu seinen Mitgliedern zählen Anwender, Anbieter, Investoren, Berater und Wissenschaftler aus dem Bereich Facility Management.

GEFMA setzt sich für die professionelle Bewirtschaftung von Gebäuden und Liegenschaften ein. Ziel der GEFMA ist es, bei Eigentümern, Betreibern und Nutzern von Immobilien das Interesse am Facility Management zu wecken und von seinen Vorteilen zu überzeugen. GEFMA definiert FM-Qualitätsstandards in den GEFMA-Richtlinien. Zahlreiche Hochschulen und private Bildungsträger bilden nach von GEFMA entwickelten und zertifizierten Lehrinhalten aus. Bundesweit bietet GEFMA in Regionalkreisen Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern Fachinformationen und persönlichen Erfahrungsaustausch.

Vergleiche dazu auch Ausgesuchte Begriffs- und Lagedefinitionen [456 KB] der Einzelhandelsanalytik der GIF Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V. und Ausgesuchte Begriffe

Ausgesuchte Begriffs- und Lagedefinitionen (28 Downloads)

und  Definitionen zum Büromarkt. [201 KB] Kurzfassungen zur Mietflächenberechnung finden sich für Büroflächen unter GIF MF-B und für Handelsflächen unter GIF M-H

Ausgesuchte Begriffe und Definitionen zum Büromarkt (31 Downloads)


zurück zum Glossar